Rest in Pieces / UNITED Forum

Produzentenbrief September 2010

Nach unten

Produzentenbrief September 2010

Beitrag von Danaon am Di Okt 12, 2010 1:55 pm

So, damit man nicht so viel suchen muss poste ich mal hier den Produzentenbrief:


Hallo zusammen,

der September ist für uns hier im Studio ein ganz besonderer Monat. Seit dem 18. September ist WAR offiziell zwei Jahre alt! Alle Spieler, die ihr zweijähriges Warhammer-Abonnement feiern, werden für ihre Treue mit ganz besonderen Geschenken belohnt: ein regenerierender Feuerwerkskörper, die WAR-Doppelägide (das heißt, wir mögen Euch!) und ein festlicher Mantel. Jeder Spieler, der insgesamt ein oder zwei Jahre gespielt hat (es müssen nicht aufeinander folgende Monate sein), wird seine Festtagsgeschenke über das Postsystem im Spiel erhalten.

Von Monat zu Monat und Version zu Version haben wir unseren Fokus darauf gelegt, Eure Spielerfahrung zu verbessern. Dazu gehörte zuletzt die Einführung von „Entgegen aller Widrigkeiten“ und die Wiederbelebung des RvR in den Abschnitten 2 und 3. Dies hatte großen Erfolg und deshalb haben wir vor, diesen Weg mit dem RvR-Paket noch einen Schritt weiter zu gehen, indem wir sowohl unser Hauptaugenmerk auf das Offene RvR weiterverfolgen, als auch eine neue Spielwiese im Skavengebiet einführen und mit Hilfe neuer Features neue Dinge anbieten, die es zu entdecken gilt: beispielsweise als Skaven zu spielen, neue Rüstungssets und das Heraufstufen des Rufranges auf 100.

Vor kurzem haben wir beim Games Day UK weitere Informationen über diese Features veröffentlicht. Dort hatten wir die Möglichkeit, näher auf Einzelheiten einzugehen. Dazu gehören die Veränderungen am Offenen RvR, die spielbaren Skavenklassen, die Rufänderungen und das Extra-Schmankerl, der Bader, der Euch das Gesicht abhackt und ein neues verpasst … gegen einen gewissen Obolus, versteht sich. In diesem Brief möchte ich noch mehr Details über diese Features enthüllen und über die generelle Richtung, in die es mit Warhammer gehen soll, reden. Ich werde außerdem über die Zeitabfolge der restlichen Ankündigungen rund um das RvR-Paket sprechen, auch wenn ich noch nichts über Veröffentlichungsdatum und -preis sagen werde, weil beides noch nicht feststeht.

Während die Änderungen, die wir am Offenen RvR vornehmen, eine umfassende Verschiebung unserer Einstellung zum momentanen Spielstil innerhalb einer einzigen Zone darstellen, wird sich die Kampagne selbst nicht ändern. Spieler werden die Zonen der Reihe nach freischalten und auswählen müssen, in welchem Gebiet gekämpft wird. In jeder Zone wird, sobald sie umkämpft ist, jeweils eine Burg einer Fraktion zugeschrieben und Ziel wird es sein, auch die andere unter die eigene Kontrolle zu bringen. Die Spieler sollen um die Schlachtfeldziele kämpfen, wodurch Ressourcenträger aktiviert werden, die vom Schlachtfeldziel zum Kriegslager reisen. Sobald die Ressourcen im Kriegslager ankommen, oder wenn die andere Seite diese abfängt, werden die Punkte vollständig der jeweiligen Seite zugeschrieben. Der Sieg wird nicht mehr davon abhängen, nach einer schnellen Eroberung abzuwarten, bis die Zeit an allen Zielen in der Zone abgelaufen ist, sondern es wird ein regelrechtes Tauziehen um die Ressourcen geben. Und selbst wenn eine Armee zahlenmäßig unterlegen ist, macht sie umso mehr Punkte für ihre Seite gut, desto länger sie sich in der Schlacht behaupten kann.

Durch hinzugewonnene Ressourcen wird Eure Burg hochgestuft und mit jedem Rang werden Mechaniken freigeschaltet, die Euch in Euren Bemühungen, die feindliche Burg einzunehmen, helfen werden. Auf Rang 1 werden Eure Ressourcenträger mit einer Rüstung versehen und mit Rang 2 können sie ein Reittier nutzen. Wenn die Burg Rang 3 erreicht hat, werden Euch offensive Belagerungswaffen gewährt, die limitiert, aber sehr mächtig sein werden. Wir stellen uns die neuen Belagerungswaffen so vor, dass sie wirklich das Schlachtenglück wenden können und deshalb wollen wir auch mehr Freiraum hinsichtlich des Aufstellens ermöglichen. Im Zuge dessen werden diese Waffen überall um die Burg herum aufstellbar sein. Mit Rang 4 erhaltet Ihr Zugriff auf die Ramme, noch mehr Belagerungswaffen und Fliegerbomber. Die Ramme wird unerlässlich sein, um die Außentore zu durchbrechen, was passieren muss, bevor die Innentore zerstört und letztendlich die Flagge auf der Burg gehisst werden kann (Auf Wiedersehen, Burgherren!). Die Fliegerbomber sind ein Beispiel für die neuen Möglichkeiten, die wir Nahkampfklassen eröffnen wollen, die nun nicht mehr gezwungen (oder in der Lage) sein werden, auf das Burgtor einzuschlagen. Nun können sie alle die Schlacht in den Innenhof der Burg verlagern, bevor das Tor niedergerissen ist, sodass neue Taktiken, sowohl von Seiten der Angreifer als auch der Verteidiger, vonnöten sein werden. Zu guter Letzt kommen mit Rang 5 weitere Fliegerbomber und Belagerungswaffen hinzu, sodass die eine oder die andere Seite hoffentlich die Schlacht für sich entscheiden kann.

Dies sind natürlich Veränderungen, die stark in das Spielgeschehen eingreifen, aber wir sind zuversichtlich, dass dadurch viele neue, spannende Erfahrungen im Offenen RvR gesammelt werden können, wozu unter anderem gehört, die bevölkerungsstärkere Fraktion besser zu verteilen, wodurch der unterbevölkerten Seite neue Taktiken an die Hand gegeben werden.

Zu bestimmten Zeiten im Verlauf der Kampagne wird es Spielern auch möglich sein, Kontrolle über Skavenklassen zu erlangen. Wir führen vier heißgeliebte Skaven-Archetypen in das Spiel ein und Spieler werden die Möglichkeit bekommen, einen Skaventrupp befehligen zu können anstatt ihren normalen Charakter zu spielen (aber nur, wenn sie es sich verdient haben!). Zu diesen Klassen gehören der defensive, aufbauende Warlocktechniker; der schleichende, sabotierende Gossenläufer; der unnachgiebige, Ratten-schleudernde Rattenoger und der unterstützende, Ratten-kommandierende Meutenbändiger. Skaven gehören zu den coolsten Kreaturen im ganzen Warhammer-Universum und wir glauben, dass Ihr in einer echten Zwickmühle stecken werdet, wenn Ihr Euch entscheiden müsst, ob Ihr an der Seite Eurer getreuen Charaktere kämpfen oder Euch die gewiefte Macht der RattenRatten-DingerDinger gefügig machen wollt.

Und das war nur ein erster Blick auf das, was Euch mit dem RvR-Paket erwartet. Nun, da der Herbst sich ankündigt und das Jahresende immer näher rückt, werden wir in den nächsten paar Wochen noch einiges mehr an Informationen preisgeben. Als Höhepunkt steht die Öffnung des öffentlichen Testservers im Oktober bevor, wo Ihr die neuen Funktionen selbst testen können werdet. Bitte helft uns, indem Ihr diese Features testet und Rückmeldung gebt, wie Ihr es mit großem Erfolg auch bei den Städten getan habt.

In den vergangenen Wochen haben wir neue Beschränkungen für Testspieler durchgesetzt. Auch wenn es für uns wichtig ist, dass Testspieler jede Menge positive Erfahrungen in WAR sammeln, ist es unbedingt erforderlich, dass ihr Spaß nicht die Erfahrung unserer zahlenden Abonnenten beeinträchtigt. Falls der Testzugang auf irgendeine Weise missbraucht werden kann, werden wir uns sehr genau anschauen, was Testspieler zu tun im Stande sind. Im Zuge dessen haben wir einige Veränderungen für Testzugänge in Bezug auf Server, Chat und andere Funktionen im Spiel vorgenommen. Dies geschieht nur zum Wohle unserer zahlenden Abonnenten und es tut uns leid, dass eine Minderheit von Spielern, die das System missbrauchen, den Spaß vieler schmälert.

Außerdem möchte ich Euch wissen lassen, dass wir weiterhin daran arbeiten, die Performance für alle unsere Spieler zu verbessern. Wir wollen die Spieler-Bevölkerungszahl in den Offenen RvR-Gebieten nicht zwangsweise beschränken, deshalb arbeiten wir weiter auf der Backend-Seite, um sicherstellen zu können, dass so viele Leute wie möglich in eine Zone passen und dort eine schöne Zeit verbringen können.

Wir werden schon sehr bald wieder voneinander hören –

-Carrie


ZUSAMMENFASSUNG:
Zu Beginn geht Carrie auf den Geburtstag von WAR und die damit zusammenhängenden Belohnungen ein. Nach einer kurzen Erwähnung der bisherigen Veränderungen, schlägt sie einen Bogen auf das RvR Pack und die Kernelemente, die dieses mit sich bringt. Dabei werden neue Rüstungssets erwähnt.


Zu den kommenden Features gehören:




-Überarbeitung des offenen RvRs

-spielbare Skaven

-der Barbier (Friseur)


Die Kampagne selbst wird sich durch die Überarbeitungen nicht ändern, jedoch werden einige Zonen "verschoben" um sie dem neuen Spielstil an zu passen (hiermit sind wahrscheinlich Änderungen an der Positionierung von Schlachtfeldzielen und Burgen gemeint). In jeder Zone wird, sobald angreifbar, jeweils eine Burg der Ordnung / Zerstörung zugeordnet und das Ziel wird es sein, die gegnerische Burg ein zu nehmen. Schlachtfeldziele dienen der Ressourcengewinnung, um den Rang der eigenen Burg zu erhöhen. Diese Ressourcen werden von Trägern in die jeweilige Burg gebracht und können getötet werden. Im Falle ihres Ablebens erhält der Feind die mitgeführten Ressourcen. Diese Mechanik soll die Kämpfe dynamischer und flexibler machen.

Burgen erhalten folgende Boni:

1.Rang: Rüstung für Ressourcenträger

2.Rang: Reittier für Ressourcenträger

3.Rang: Fraktion erhält Zugriff auf offenen Belagerungswaffen - diese sind stärker als bisher und können freier aufgestellt werden

4.Rang: Fraktion erhält Zugriff auf die Ramme, zusätzliche Belagerungswaffen und Fliegerbomber

5.Rang: Fraktion erhält Zugriff auf weitere Fliegerbomber und Belagerungswaffen


Rammen werden neben Rattenogern die einzige Möglichkeit sein, ein Tor an zu greifen. Aus diesem Grund wurden die Fliegerbomber eingeführt, um besonders Nahkämpfern die Möglichkeit zu geben, hinter die feindliche Mauern zu dringen und dort für Unruhe zu sorgen. Außerdem wird betont, dass das neue System der unterlegenen Fraktion neue taktische Möglichkeiten eröffnen wird. Der Verlierer des Kampfes wird für die Dauer, die er den Angriffen stand gehalten hat, belohnt.

Die Skaven werden als alternativ auswählbare Klassen implementiert. Man kann sie statt seines normalen Charakters auswählen, um schnell die Art und Weise zu wechseln, wie man WAR spielt (Tank, Nahkämpfer, Fernkämpfer, Heiler).

Dabei stehen die folgenden Klassen zur Auswahl:

Rattenoger (Tank)

Gossenläufer (leichter Nahkämpfer)

Warlock-Techniker (Fernkämpfer)

Meutenbändiger (Heiler)


Diese stehen jedoch nicht sofort zur Verfügung, der Spieler muss sich zunächst für sie qualifizieren.

Der Produzentenbrief endet mit dem Hinweis, dass ihr im Oktober die Möglichkeit haben werdet, die Änderungen selbst auf dem PTR zu testen. Außerdem werden noch einmal kurz die Veränderungen an Testclients erwähnt.
avatar
Danaon
Novize
Novize

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 11.10.10
Alter : 39
Ort : PLZ 31

http://www.gidf.de/

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten